Entstehung von Kaufunktionsstörungen

Wahrscheinlich sind bei der Entstehung von MAP länger anhaltende unphysiologische Belastungen im Kausystem von Bedeutung. Diese treten etwa beim Pressen oder Knirschen mit den Zähnen, beispielsweise in Stresssituationen, auf. Rheumatische Erkrankungen oder Verletzungen können ebenfalls eine Rolle spielen.

MAP treten häufig zusammen mit Beschwerden in den Nachbargebieten des Kausystems auf, zum Beispiel Kopfschmerzen oder Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich. Frauen im gebärfähigen Alter sind deutlich häufiger betroffen als Männer. Nach den Wechseljahren lassen die Beschwerden meist nach. Im Alter treten MAP eher selten auf.